Totem

Noch mehr SONNE

Schulgarten und Spielplatz

Anlass unserer Gründung im Jahr 2003 war die Gestaltung des Schulgartens und der Bau eines naturnahen und kindgerechten Spielplatzes. Denn es fehlte den Kindern ein geeigneter Ort zum Spielen und Toben. Der gepflasterte Schulhof war für die Pause nicht gut geeignet. Der Wunsch nach einer Umgestaltung wurde mit Hilfe des FÖRDERVEREINS SONNE realisiert.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es wurde mit viel Eigenleistung und mit Unterstützung des Sozialpädagogen und Schreiners Robert Schmidt-Ruiu (www.gemeinsam-gestalten.de) ein Spielplatz gebaut, der Kinder begeistert: mit Platz zum Klettern, zum Buddeln und zum Schaukeln.

Passend dazu entstand gleich daneben der Schulgarten. Ein wunderbarer Ort für die Kinder, um sich auch einmal zurückzuziehen. Ein Atrium aus Eichenstehlen bietet sogar die Möglichkeit, auch im Freien einmal eine Unterrichtsstunde abzuhalten. Außerdem findet in diesem "Raum" immer wieder die AG Schulgarten statt, bei der die Schüler sich unter Anleitung eines Lehrers im "Garteln" versuchen können.

Der Schulgarten wurde vor einigen Jahren in die Verantwortung der Schule übergeben.

Innenhof

Der Innenhof unserer Schule mit dem Brunnen war früher leider etwas verwaist. So kam unserer Schulleiterin Ulrike Schneider-Güll die Idee, dort unseren Schuldrachen MIANSCHU entstehen zu lassen. Mit tatkräftiger Unterstützung der LehrerInnen, der Fördervereinsmitglieder und natürlich auch der SchülerInnen, entstand der fantastische Drache, der seitdem das Maskottchen unserer Schule ist. Mit seinen vielen bunten Kacheln und den Spiegeln ist MIANSCHU ein echtes Prachtstück geworden. Er wird in den Pausen gerne von den Kindern besucht.

Im Innenhof steht auch ein großes Klanginstrument, auf dem die SchülerInnen gerne spielen. So zog wieder Leben in den schönen Innenhof ein.

Lernwerkstatt und Zirkusprojekt

Auf Anregung der Schulleitung und des Lehrerkollegiums wurde 2006 mit der Planung einer Lernwerkstatt begonnen. Zwei Jahre später konnten die SchülerInnen und die LehrerInnen endlich einziehen. Unsere Lernwerkstatt ist ein Ort zum praktischen Arbeiten. Der Unterrichtsstoff soll dabei möglichst kindgerecht vermittelt werden. In vielen Kisten wurde für verschieden Themengebiete Material zusammengestellt, das bei Bedarf auch in die Klassenzimmer geholt werden kann. Es gibt sowohl Kisten für Mathematik, Deutsch und auch zu den Themen des Heimat- und Sachkunde-Unterrichts (HSU). Besonders beeindruckend ist die Schreibwerkstatt, die sich auf der Galerie der Lernwerkstatt befindet. Eine Computer-Ecke vervollständigt den schönen, großen Raum. Die Finanzierung der Lernwerkstatt war eines der größeren Projekte, die SONNE in den vergangenen Jahren finanziert hat. Ein ganz großes Projekt war die Anschaffung des E-Pianos, das bei Theateraufführungen genutzt wird und die Unterstützung des Zirkusprojektes, das mittlerweile alle zwei Jahre durchgeführt wird.